Über die Gemeinde erreichte uns folgende Information für den Fall, dass zeitweise obdachlose anerkannte Flüchtlinge eine eigene Wohnung finden:

Liebe Ehrenamtliche,

 

wie sie bereits wissen, werden anerkannte Flüchtlinge, die keine eigene Wohnung anmieten konnten/finden in sogenannten Obdachlosenunterkünfte untergebracht, damit die bevorstehende Obdachlosigkeit verhindert wird. Die Verwaltung der Obdachlosenunterkunft obliegt dem Ordnungsamt.

 

Erfreulicherweise finden, trotz des angespannten Wohnungsmarktes, Geflüchtete nun häufig eigene Wohnungen zum Anmieten. Das ist gut, denn gehen sie ein eigenes Mietverhältnis ein, haben sie mehr Privatsphäre und zugleich fördert das die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit.

 

In der Vergangenheit kam es leider vereinzelt zu Missverständnisse zwischen Verwaltung – Ehrenamtlichen und Geflüchteten, die sich in der Umzugsphase befanden.

 

Deshalb nehme ich diese Missverständnisse zum Anlass, um Sie mit dem beigefügten Schreiben umfassend zu informieren, was zu bedenken ist.

 

Wenn Sie diesbezüglich weitere Fragen haben oder etwas unklar sein sollte, so können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Winterliche Grüße,

 

Hacer Kirli